Artists

The Slapstickers


Presseinfo
Rough, authentisch und mit einem ordentlichen Punch spielt sich die Ska-Band The Slapstickers mit einem klischeefreien, frischen Sound und mitreißenden Liveshows schnell ins Rampenlicht: Auf die Siege beim größten Nachwuchswettbewerb für Bands in Nordrhein-Westfalen, dem Toys 2 Masters Contest, und einem deutschlandweiten Wettbewerb bei Radio 1Live folgen die Produktion des ersten Albums 1998, Konzerte auf großen Festivals wie dem Kölner Ringfest und der Bonner R(h)einkultur (1999 und 2007) vor 40.000 Zuhörern und ein Aufritt in einer ARD-Serie.
In den folgenden Jahren nehmen die neun Musiker weitere Platten auf und sind mit über 400 Konzerten auf Festivals und Clubs in ganz Deutschland unterwegs. Dabei teilen sie sich die Bühne mit allen großen nationalen und internationalen Ska-Bands: Mehrfach spielen sie u.a. mit Madness, The Toasters, The Busters und treten mit The Skatalites, Laurel Aitken, Dr. Ring-Ding & The Senior Allstars und Mark Foggo auf. Mit ihrem aktuellen Album "Rocket" verleihen die neun Musiker dem Ska einen rockigen Drive und paaren die abwechslungsreichen Songs mit einem unverwechselbaren Bläsersound zu einem explosiven Geschoss.

Biographie

1995:
Gründung der Band
1997: Konzerte im Vorprogramm von The Toasters (NYC)
1998: Gewinn des Bonner Nachwuchswettbewerbes „Toys To Masters“ und Veröffentlichung der ersten CD „Ska Invasion“
1999: Auftritt bei „Rheinkultur“ in Bonn vor 40.000 Zuhörern, Veröffentlichung der zweiten CD „Waiting For The Summer“
2000: Auftritt in der ARD-Fernsehserie „Tanja“ als Sieger eines Wettbewerbes von „WDR Eins Live“
2001: Veröffentlichung der dritten CD „Skascraper“, div. Samplerbeiträge, Auftritt beim Ringfest der Kölner „Popkomm“
2003: Veröffentlichung der vierten CD „Taste It!“, Konzert mit Madness
2004: Konzerttouren in ganz Deutschland, div. Samplerbeiträge
2005: Veröffentlichung des Live-Doppelalbums „a-huii!!“ zum 10-jährigen Jubiläum der Band, Konzert mit The Skatalites
2006: Erneutes Konzert mit Madness, Konzerttouren in ganz Deutschland
2007: Veröffentlichung der sechsten CD „Rocket”, erneuter Auftritt bei „Rheinkultur“ in Bonn, erneutes Konzert mit The Skatalites

Credits:
- 5 Studioalben und ein Live-Doppelalbum, diverse Samplerbeiträge
- Mehrmalige Supports von Madness bei deren einzigen Deutschlandkonzerten
- Mehrmalige Konzerte mit den Gründungsvätern des Ska, The Skatalites
- Über 400 Konzerte
- Jeweils mehrere Gigs mit der weltweit bekanntesten Ska-Band, der New Yorker Ska Legende The Toasters und mit Deutschlands erfolgreichster Ska-Band The Busters
- Zahlreiche Konzerte mit internationalen Ska-Bands, u.a. The Selecter, Mark Foggo’s Skasters, Dr. Ring-Ding & The Senior Allstars, The Pietasters

The Slapstickers:
Christian Spiecker: Gesang
Tobias Vogelfänger: Alt-Saxophon
Lars Wetendorf: Tenor-Saxofon
Oliver Matt: Trompete
Thomas Hartmann: Posaune
Philipp von Böselager: Hammond
Oliver Emrich: Gitarre
Stefan Löhberg: Bass
Philipp Klocke: Schlagzeug, Gesang